Mehr als 20 Jahre up to data

 

Wir konnten es selber nicht glauben. Tolle Kunden, fordernde Projekte, viel Erfahrung...und das alles schon über 20 Jahre lang!

Daimler EvoBus


zur Webseite von Daimler EvoBus

"Mit Hilfe unserer neuen Lösung auf der Basis einer Oracle Datenbank und Oracle Discoverer können wir die Kosten für Kulanz- und Garantiefälle jetzt deutlich schneller auswerten, wobei zudem die Transparenz der Vorgänge deutlich verbessert wurde."
sagt Paul Böhm, Leiter IT/Business Processes – Servicenet & After Sales bei der DaimlerChrysler EvoBus GmbH

Analyse von Garantie- und Kulanzvorgängen

Um Qualitäts- und Zuverlässigkeitsprobleme frühzeitig erkennen zu können, aber auch um bestimmte Fragen zur Qualität beantworten oder die erforderlichen Gewährleistungsrückstellungen für neue Produkte besser beurteilen zu können, werden die Reparaturdaten, besonders aber die Gewährleistungs- und Kulanzfälle regelmäßig analysiert und ausgewertet. Bislang wurden hierzu ausgewählte Informationen einmal pro Woche aus verschiedenen Systemen in einer Microsoft Access Datenbank zusammengeführt. Dort erfolgte dann mittels selbst erstellter Berichte und Auswertungen die Analyse und Auswertung der Daten. Zu besonderen Fragestellungen wurden bei Bedarf zusätzlich Ad-Hoc-Abfragen mit Access auf diesen Datenbestand ausgeführt.

Nachteilig bei diesem Verfahren war allerdings die lange dauernde Übertragung und Auswertung der Daten, sowie die aufgrund der einmal pro Woche stattfindenden Datenaktualisierung die teilweise langen Wartezeiten zur Klärung bestimmter Vorgänge. Es wurde daher nach einer Lösung gesucht, mit der die Analyse und Auswertung der Daten deutlich einfacher, flexibler und schneller gestaltet und mit der eine bessere Aktualität gewährleistet werden konnte. Damit auch andere Standorte diese neuen Lösungen nutzen können, sollten auch webbasierende Abfragen möglich sein.

Völlig neue Systemstruktur

Eine entsprechende Lösung hat up to data im Auftrag von EvoBus auf der Basis einer Oracle Datenbank, Oracle Application Server und Oracle Discoverer, sowie Oracle Forms und Oracle Reports realisiert. In einem ersten Schritt wurde hierzu von up to data ein neues einheitliches Datenmodell für die Informationen aus den verschiedenen Datenquellen definiert. Die neue Lösung berücksichtigt dabei auch eine Reihe von neuen Daten, wie beispielsweise die Gebietsaufteilung, die bei der bisherigen Lösung bislang nicht einbezogen wurden. Mit Hilfe von Oracle Discoverer werden die relevanten Daten aus den verschiedenen Datenquellen, wie Gewährleistungs- und Kulanz-, Vertriebs- und Werkstattsystem zusammengeführt und in der Oracle Datenbank abgelegt und stehen damit für eine Analyse zur Verfügung. Nach dem Erstellen von Beispielberichten und entsprechender Schulung durch up to data erstellen Schlüsselanwender in den beteiligten Fachabteilungen mittels Oracle Discoverer problemlos Berichte im Hinblick auf unterschiedlichste Fragestellungen und veröffentlichen diese für Mitarbeiter der EvoBus in ganz Europa. Die Empfänger dieser Berichte nutzen die Möglichkeiten des Oracle Discoverer Viewers, um die Berichte ihren jeweiligen Bedürfnissen weiter anzupassen.


zurück...
Events
LIMS Forum 2017
07.11.2017, Jülich weiterlesen...
EBF 2017
15.11.2017, Barcelona weiterlesen...
LINKEDIN
XING